Wieder einmal zeigt sich das Ruhrgebiet – Rand Ruhrgebiet – von seiner schönen Seite.

Auf der Halde Rheinpreußen versammeln sich im Sommer jeden Tag duzende von Menschen am Rande um den Sonnenuntergang mit dem Blick auf Rhein, Autobahn und Industrie zu erleben.

Ich allerdings habe heute nicht den Blick auf die Industrie oder der Autobahn gelenkt sondern möchte euch nur den Sonnenuntergang zeigen.

Halde Rheinpreußen in Moers

Halde Rheinpreußen

Aufnahme: Halde Rheinpreußen
Location: Moers
Equipment: Canon Eos 700D | Sigma 17-70mm 2,8-4,5 DC Macro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Halde Rheinpreußen

Die Halde Rheinpreußen ist eine 74 m über Umgebungsniveau aufgeschüttete Bergehalde in Moers-Meerbeck. Sie hat eine Gesamthöhe von 103 m ü. NN. Eigentümer ist seit dem Jahr 2001 der Regionalverband Ruhr.

Der Abraum stammt aus der nahen Zeche Rheinpreußen, welche das erste linksrheinische Bergwerk war. So war diese Halde auch eine der ersten begrünten Halden im Ruhrgebiet.

Um die Halde zur Landmarke auszubauen, beschloss der Regionalverband Ruhr Ende 2005, auf der Halde einen etwa dreißig Meter hohen Turm in Form einer Grubenlampe zu errichten. Der Entwurf dazu stammt vom Künstler Otto Piene.

Quelle: Wikipedia

 

Tags: #deGrasi #Moers #Halde #Rheinpreußen #HaldeRheinpreussen #Sonnenuntergang #Landschaft #Licht #Ruhrpottromantik #Ruhrgebiet #Wikipedia #Duisburg #Hobbyfotograf