Fotomesse Photo+Adventure im Landschaftspark Duisburg

Die Photo+Adventure Fotomesse war am letzten Wochenende wieder zu Gast im Landschaftspark Duisburg Nord. Bei tollem Wetter kamen wieder viele Fotografen, Hobbyfotografen, Models, Agenturen und diverse „Reiseknipser“ zur Fotomesse. Viele spannende Themen machten Vorfreude auf die Multivision Vorträge, wie zum Beispiel: Norwegen – die Entdeckung der Landschaft. Aber auch unzählige Workshops wurden dieses Jahr wieder angeboten. Nicht nur während den Öffnungszeiten der Photo+Adventure wurden Workshops angeboten sondern auch im Bereich der Langzeitbelichtung am Abend wurden Workshops angeboten.

Diverse Aussteller sorgten für ein Rundum Sorglos Paket. Wer etwas brauchte, wurde mit Sicherheit auf der Fotomesse fündig – ob Rucksäcke, Taschen, Objektive, Kameras oder jeglichen „Kleinkram“. Von jedem Hersteller für jedes Fabrikat war alles unter einem Dach vorhanden. Auch für Essen und Trinken wurde gesorgt – der kleine Snack zwischendurch oder der große Hunger wurden bei der Fotomesse sowie im Landschaftspark Duisburg angedeckt.

War die Fotomesse ein voller Erfolg?

Für die Veranstalter war die Photo+Adventure ein voller Erfolg, für die Aussteller war die Fotomesse ebenso ein voller Erfolg. Sie konnten ihre neusten Produkte präsentieren und zeitgleich dem fachkundigem Publikum Rede und Antwort stehen. Die Messehalle, die alte Kraftzentrale war gut besucht – es kam nie das Gefühl der Überfüllung auf, da sich alles sehr gut verteilte. Die Stände waren immer gut sichtbar und man hatte immer einen Verkäufer ansprechbereit am Stand. Von Bargeld bis zur EC Karten Bezahlung waren die Händler gut gerüstet – einzig das Internet / WLan war nicht immer stabil in der Kraftzentrale.

Was mir an der diesjährigen Fotomesse nicht gefallen hat …

Leider muss ich sagen, gibt es immer mehr Punkte, die mir persönlich negativ aufgeschlagen haben und mir ein wenig den Spaß sowie Freunde an der diesjährigen Photo+Adventure Fotomesse genommen haben. Da wäre zum Beispiel das Thema Norwegen – die Entdeckung der Landschaft als Multivision Vortrag. Groß angekündigt und deshalb groß präsentiert. Ein ganz toller Live Vortrag mit faszinierenden und atemberaubenden Eindrücken. Wer diesen Vortrag besucht, der interessiert sich im Normalfall auch für Norwegen und möchte das Land, die Landschaft Norwegens selbst erleben. Hier hätte man von der Fotomesse das Thema Norwegen auch aufgreifen müssen und zumindest einen Reiseveranstalter bieten sollen, der Norwegen in seinem Angebot hat. Leider war hier hauptsächlich das diesjährige Partnerland der Fotomesse vertreten, Südafrika wurde von einigen Reiseveranstaltern angeboten. Aber auch Nordafrika, die Berge oder die Arktis waren so präsentiert worden – nur kein Norwegen. Das wäre für mich persönlich ein Highlight gewesen. Klar kann man auch ins Reisebüro gehen und sich eine Norwegen Reise buchen. Doch sind Reiseveranstalter auf der Fotomesse meist auf genau solche Fotografie Touren spezialisiert. Genau das hätte ich dort erwartet.

Ebenfalls ein Punkt der mir ins Auge fiel, was ist nur aus den Messerabatten geworden? So „richtige“ Messerabatte gibt es auf der Fotomesse gar nicht. 10% waren fast überall ausgeschrieben – aber mal ehrlich, 10% ist nicht wirklich ein „Hammer Fotomesse Angebot“. Ein Fotograf (Andreas / @Blackcam01) der ebenfalls auf der Photo+Adventure war sagte mir, 10% Rabatte bekommt man im Geschäft immer, wenn man nachfragt. Dem kann ich nur zustimmen, diese 10% Rabatt und das sogenannte Cash Back sind in Geschäften schon fast Standard geworden. Da kann man nicht von Messerabatt sprechen. Sieht man sich abseits der Fotomesse auf anderen Messen um, erhält man noch „richtige“ Messerabatte, die zum Kaufen einladen – man kommt kaum daran vorbei ohne zu kaufen. Schaut man mal realistisch als Käufer darauf, muss man sagen, das bei 1000 Euro, 10% Rabatt einen Preis von 900 Euro machen – im Zeitalter vom Internet man dieses Produkt schon für 800 Euro bekommt. Dazu muss man nicht noch den Fotomesse Eintritt zahlen sowie den Weg zur Fotomesse.

Zum guten Schluss kommt mein Punkt über Wacom. Noch zur Sprache. Wacom hat auf der Fotomesse seine aktuellen Grafik Tablets präsentiert, man konnte testen und sich vieles erklären lassen. Fachkundiges Personal war vorhanden und immer präsent für jede Frage. Da ich selbst mir wieder ein Intuos Pro S zulegen möchte, war für mich Wacom auf der Fotomesse ideal. Ich fragte dem netten Mitarbeiter nach dem Intuos Pro S und bekam als Antwort, dass er keines vor Ort hat. Alle anderen Größen (M und L) sowie die Highend Geräte (bis zu 3200 Euro) seien in ausreichender Stückzahl vorhanden. Komisch, das eine Firma ihr meist verkauftes Produkt nicht mit auf eine Fotomesse nimmt. Wacom dachte wohl, dass wenn man das kleinere Produkt nicht hat, die Besucher sich immer das größere Produkt mitnehmen. Da hat Wacom wohl die Rechnung ohne den Messebesucher gemacht. Ich habe mit einigen gesprochen, die ebenfalls enttäuscht waren von Wacom. Keine gute Eigenwerbung auf einer Fotomesse.

Auch wenn es nicht immer nach den persönlichen Wünschen oder Vorstellungen geht, muss man dennoch sagen, war die Photo+Adventure wieder toll und ich werde auch nächstes Jahr wieder hingehen. Die nächste Photo+Adventure Fotomesse müsste am 09. Juni und 10. Juni 2018 im Landschaftspark Duisburg sein. Im November wird es wieder ein Intermezzo geben, genau am 3. November und 4. November 2017. Hier überlege ich gerade noch, ob ich einen Workshop besuchen sollte – ich überlege noch.

Warst du auch auf der Photo+Adventure – was waren deine Eindrücke?

#deGrasi

 

Tags: #deGrasi #Duisburg #onLocation #Photo+Adventure #Fotomesse #Photo #Messe #LandschaftsparkDuisburg #Landschaftspark #Wacom #Norwegen #Messerabatt #Rabatt

 

Mein Equipment
https://www.degrasi.de/about-2/

Tipps für ein Shooting:
https://www.degrasi.de/shooting/