Am 20. September geht es endlich auf die lang ersehnte und geplante Eifel Explorers Tour – entdecke Deutschlands Orte, die Vulkanlandschaft Eifel. Einst von glühender Lava bedeckt, ist die Osteifel heute ein grünes und fruchtbares Land. Naturfreunde nennen sie liebevoll das „grüne Herz Europas“. Doch eine Wanderung durch die Osteifel ist in erster Linie ein spannender Ausflug in längst vergangene Zeiten: Eine Vielzahl von spitzen Bergkegeln, besondere geologische Formationen und der große Kratersee Laacher See sind Zeugnisse der ursprünglichen Vulkanlandschaft.

Genau diese Vielzahl an geologischen Formationen und deren Geschichte mit ihren atemberaubenden Panorama Ausblicken lies mich diese Tour planen. In nicht weiter Entfernung zum Ruhrgebiet breitet sich die Eifel aus und ist somit ein Ziel meines Tagesausfluges.

Eifel Tour Kurzfacts

Länge: 6,6 km
Höhenmeter: 234 m
Schwierigkeit: mittel
Ettringer Bellberg mit traumhaftem Ausblick auf Vulkanlandschaft
Grubenlandschaft Kottenheimer Winfeld
Kraterhöhlen „Sieben Stuben“

Ich packe meinen Koffer und nehme mit …

Wenn du häufig mit deiner Kamera auf Fototouren unterwegs bist, wirst du wahrscheinlich ein „Problem“ genau kennen. Irgendwie ist der Rucksack immer viel zu schwer – aber Warum? Dies lässt sich auf den Grund gehen mit einem Blick in den eigenen Rucksack – dazu sollte man sich die Frage stellen, brauche ich das wirklich alles? Meist ist die Antwort nämlich ein klares Nein! Deshalb gibt es von mir einen Überblick, praktische Tipps und Erfahrungen wie ich auf Fototouren gehe.

Die Tour fängt beim Rucksack an

Neben einen sicheren Transport seines Equipments und weitere Teile wie zum Beispiel Verpflegung, Kleidung, etc. ist ebenfalls der Tragekomfort ein wichtiger Punkt bei der Wahl des Rucksacks. Ich selbst habe 2 Rucksäcke zur Verfügung – dayton cambag und Godspeed 2 in 1 – beide haben ihre Vorteile und beide haben ihre Nachteile. Mit dem Godspeed bin ich die meiste Zeit unterwegs, weil ich hier mehr zusätzlichen Stauraum habe. Aktuell plane ich einen weiteren Rucksack Kauf – Genesis Denali, weil ich noch nicht zu 100% zufrieden bin mit meinem Rucksack. Der Rucksack sollte – wie zum Beispiel auf der Eifel Explorers Tour – über lange Zeit und Strecke bequem zu tragen sein. Das bedeutet, der Rucksack muss im Leergewicht schon leicht aber dennoch stabil sein.

Arbeitsmittel Kamera und Objektiv(e)

Wenn ich jetzt von meinem Beispiel der Eifel Explorers Tour ausgehe, ist es ein Tagesausflug, eine Vulkanlandschaft mit Wiesen und Wäldern, Höhlen und vielleicht noch ein Bachlauf. Was benötige ich also für meine Tour? Neben meine Kamera – Canon EOS 700D SLR-Digitalkamera – nehme ich noch 2 Objektive für die Landschaftsfotografie mit. Hier sind Weitwinkel und Superweitwinkel Objektive – für mich persönlich – die richtige Wahl. Somit packe ich mein Canon EF 16-35mm 1:2,8L II USM sowie das Walimex Pro 14mm 1:2,8 DSLR-Weitwinkelobjektiv für Canon in meinen Rucksack. Diese beiden Objektive sollten für meine Bedürfnisse reichen, mehr Objektive machen den Rucksack nur schwerer und geben mir nur die Qual der Wahl. Um das zu verhindern, lasse ich alle anderen Objektive Zuhause und zudem bleibt noch genügend Platz weiteres Zubehör.

Standfestigkeit und Ausdauer

Gerade bei schwierigen Lichtverhältnissen sollte man auf ein Stativ nicht verzichten. In Wäldern oder Höhlen kann das Licht schon mal „Low Key“ sein und wer nicht mit der ISO Zahl nach oben möchte (bei meiner Canon EOS 700D fängt das bereits ab ISO400 an sichtbar zu werden), sollte Standfestigkeit mitbringen oder eben ein Stativ nutz. Deshalb habe ich mir für die Reise, Tagesausflüge oder Wochenendtouren ein kleines Reisestativ zugelegt, das Togopod Panorama Luisa lässt sich sehr klein zusammenbauen und dementsprechend am Rucksack befestigt werden. So bin ich auf Nummer Sicher, dass ich auch bei wenig Licht mit einer geschlossenen Blende arbeiten kann.

Der Begriff Powerbank ist in aller Munde – heutzutage ist unser Strombedarf überall und viel vorhanden. Selbst in der Fotografie auf Touren, hat man unzählige Stromfresser dabei, das Smartphone, die Kamera selbst, Akkus von diversen weiteren Geräten wie Selbstauslöser, Blitz, Transponder, Laptop, etc.. Aus diesem Grund packe ich eine Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku mit ein. Vorteil bei der Anker PowerCore ist, das sie 2 Ausgänge hat und somit Doppelnutzbar ist. Wer keine Ersatzakkus hat, der kann als Alternative und in Kombination mit der Anker PowerCore das Baxxtar RAZER 600 II Ladegerät 5 in 1 mitnehmen. Damit lässt sich der Akku Vorort aufladen.

Weiteres Zubehör

Neben ausreichend Ersatzakkus kommen Speicherkarten und ein Reinigungstuch zum säubern der Objektive (nutze eines von DM) mit in den Rucksack. Zum Schluss an Fotoquipment nehme ich noch mein kabellosen Funkauslöser mit, Hintergrund ist neben Verwacklungen zu vermeiden auch, das ich bei mehreren Aufnahmen einer Serie nicht an der Kamera stehen bleiben muss.
Damit wäre der fototechnische Teil abgeschlossen.

Was ich zusätzlich noch mitnehme ist Verpflegung – Essen und Trinken – sowie ein Handtuch, ggf. Zusatzkleidung, Regenschirm, Decke, Taschentücher, mein Dampferequipment (Pocket) und kleinere Tüten um keinen Müll zu hinterlassen.

Auf Tagesausflügen wie die Eifel Explorers Tour brauche ich kein Laptop oder Tablet, ich brauche kein Telezoom Objektiv, keinen Reflektor, Softbox, Blitze oder sonstige Stative. Der Rucksack ist schon schwer genug, ich muss ihn nicht noch schwerer machen mit unnützen Ballast.

Der Rucksack ist gepackt, die Tour geplant, nun kann es los gehen. Ich hoffe Euch vielleicht ein wenig geholfen zu haben bei eurer nächsten Tour den Inhalt nochmals zu überdenken oder zumindest zu hinterfragen.
Natürlich ist der Rucksack weiterhin seine 5 KG bis 8 KG schwer, doch jedes Kilogramm weniger im Rucksack macht sich bei einer knapp 7 Kilometer langen Strecke positiv bemerkbar.

Gerade bei der Eifel Explorers Tour wo es nicht nur auf gut gepflasterten Wanderwegen voran geht, ist leichtes Gepäck sehr sinnvoll. Und mal ehrlich, brauchst du wirklich immer alles was du in deinem Rucksack mit dabei hast? Hinterfrage dich das vor jeder Tour …

Wenn du auch mal Interesse an einer Halden Tour Ruhrgebiet oder FotoTour hast und mich begleiten möchtest, KONTAKTIERT MICH.

#deGrasi

Tags: #deGrasi #Duisburg #Eifel #Eifelexplorers #onLocation #Ruhrgebiet #Vulkanlandschaft #Vulkan #Tour #FotoTour #Entdecker #Abenteuer

Link Hinweise