Nach dem Shooting geht es an die Auswahl der Bilder und deren Nachbearbeitung wo man gleich mit Batches anfangen kann. Ich nenne das aber nicht gerne Nachbearbeitung sondern mehr eine Optimierung der Bilder, schließlich erschaffe ich bereits eine gute Komposition während des Shootings. Die Optimierung mache ich in der Regel in Lightroom, sehr dezent da ich das Bild nicht verfremden möchte.

Durch meinen Mentor „Stephan“ habe ich gelernt effektiv und zügig in Lightroom den gewünschten Effekt zu erzielen – alles innerhalb einer 5 Minuten Lightroom Bearbeitung.

 

Was sind Batches?

Als Batches bezeichnet man die Stapelverarbeitung. Einen Schwung Bilder auf einmal mit den selben Parametern versehen. Das können detaillierte Einstellungen sein genau wie ein simples Copyright oder eine Lizenzbestimmung.

 

Batches, Stapelverarbeitung / #deGrasi

Batches schon beim Import

Schon beim Bilder Import kann man mit Batches arbeiten. Ich setze schon beim Import meiner Bilder ein „Metadaten“ Batch ein. Das sorgt bei allen importierten Bilder dafür, dass bestimmte Metadaten in die Bildeigenschaften geschrieben wird. Bei meinem Batch ist das Copyright (#deGrasi), URL (www.degrasi.de) und die Lizenzbestimmung (Urheberrechtlich geschützt) gesetzt worden.

 

Batches, Stapelverarbeitung / #deGrasi

 

Batches bei den Einstellungen

Hast du bestimmte Einstellungen in Lightroom – Presents die du nutzt, so kannst du diese ebenfalls als Batches verwenden. Dazu musst du nur das bearbeitete Bild und die Auswahl der Bilder die synchronisiert werden sollen markieren und „Synchronisieren“ aktivieren. Die Auswahl der Bilder werden nach und nach mit dem Look des bearbeitenden Bildes synchronisiert.

 

Mein persönliches Fazit

Ein nützlicher Quicktipp „Batches“ zur Optimierung deiner Bilder. Den Spagat schaffen zwischen Effektivität und Qualität. Natürlich funktioniert das nicht auf alle deiner Bilder eines Shootings, die eventuell unterschiedliche Situationen, Lichtverhältnisse oder Stimmungen haben. Diese Bilder kannst du aber in Gruppen aufteilen und die Gruppen einzeln verarbeiten.

Mir persönlich hat dieses arbeiten und vor allem denken in Batches sehr viel gebracht, einen Schub nach vorne gegeben. Schließlich möchte man dem Model die Auswahl optimierter Bilder im gleichen Look präsentieren. Den Feinschliff, die Details der einzelnen Bilder muss man weiterhin individuell für jedes Bild gestalten. Und dennoch bleibe ich im „Zeitlimit“ meiner 5 Minuten Lightroom Optimierung.

#deGrasi

Euer Feedback ist gefragt – seit aktiv und gebt Input!

Arbeitest du ebenfalls schon in Batches oder welche Erfahrung hast du gemacht? Für weitere Hilfreiche Tipps habe ich ein offenes Ohr. Melde dich und schreib es in die Kommentare.

Tags: #deGrasi #Duisburg #Batches #Stapelverarbeitung #Lightroom #Quicktipp #Tipp #onLocation #Canon #700d #CanonEos700d #MetropoleRuhr #Ruhrpott #Fotograf