Fotorucksack Genesis Denali – wie packe ich …

Mein schon angekündigter neuer Fotorucksack namens Genesis Denali im schönen Orange ist heute mit der Post (DHL) angekommen.

Hier ein paar Facts zum Genesis Denali

  • Outdoor-Rucksack mit extra Kamerafach verbindet die Funktionalität von Foto- und Wanderrucksack mit besonderem abnehmbaren Tragesystem und extra Kamerafach
  • Platz für eine große DSLR-Kamera plus Objektiv, Zubehör und weitere Linsen, einfacher Zugriff auf die komplette Ausrüstung, Platz für 15,6 Zoll Laptop an der Rückseite
  • Platz für einen Wasserbeutel und viel Zubehör, Netztasche an der Seite für Getränke, Schlaufen für Stativ oder Wanderstöcke, Taschen am Bauchgurt für Handy oder Geld
  • Gut gepolsterte Brust- und Tragegurte, Air Flow System für optimale Belüftung während des Tragens, lässt sich schnell zu einem normalen Rucksack konvertieren, inklusive Regenhülle
  • Höhe 51cm, Breite 31cm, Tiefe 27cm, Abmessungen Fotofach 28x21x20cm, Gewicht Rucksack Gesamt 1,5kg, Gewicht Fotofach 240g, Gewicht Tragesystem 490g, Gewicht Rucksack ohne Fotofach und Tragesystem 770g, Rucksackvolumen 40l, Tragkraft 20kg

In der Produktbeschreibung hört es sich schon mal klasse an, eine Kombination aus Fotorucksack / Rucksack

Beschreibung Fotorucksack

Der Genesis Denali Outdoor-Rucksack, speziell für Reisefotografen entwickelt. Das Produkt kombiniert die Funktionalität eines professionellen Fotorucksacks mit den Vorteilen eines gut ausgestatteten Wanderrucksacks.

Das große und ausreichend gepolsterte Fach kann eine große DSLR-Kamera mit angesetztem Objektiv plus Ihren gängigsten Linsen locker aufnehmen. Der Genesis Denali ist ein äußerst vielseitiges Produkt, das mit zwei großzügigen Halterungen und Schnellverschluss-Schlaufen Ihr Zubehör wie z.B. Ihr Fotostativ, Wanderstöcke, und weitere sperrige Utensilien aufnimmt.

Ein innenliegendes Fach am Rückenteil bietet genügend Platz für einen 15,6″ Laptop oder für einen optionalen Wasserbeutel mit Trinkanschluss. Zahlreiche erprobte Detaillösungen für kleine Zubehörteile (Ladegerät, zusätzliche Akku-Sets, Dokumente, usw.) und einer speziellen Tasche für Speicherkarten und Filter qualifizieren diesen Rucksack als Ihren neuen, ständigen Begleiter.

Der Rucksack ist aufgrund seiner zusätzlichen Becken- & Brustgurte sehr angenehm zu tragen. Das Genesis Air Flow System unterstützt das luftige Tragegefühl infolge des Abstandes zwischen dem Rucksack und Ihrem Rücken.

Bereit für Großstadtabenteuer. Verwandeln Sie das vielseitige Outdoor-Talent spielend in einen urbanen, leichten Rucksack für den täglichen Einsatz: Kamerafach rausgenommen und die Zusatzgurte mittels Rahmenkonstruktion einfach abmontiert. Eine praktische Regenhülle rundet diese geniale Outdoor-Lösung ab.

Hier muss ich schon sagen, das man sehr individuell ist. Man kann vieles einstellen, umbauen und individuell bepacken. So habe ich mein kleines Stativ nicht seitlich am Rucksack sondern unter dem Kamerafach verstaut. Auch das Kamerafach selbst lässt sich nach seinen Wünschen umgestalten. Da ich nur ein Wechselobjektiv auf meine Tour mitnehme, das Fach dementsprechend umgestaltet.

Das sogenannte Air Flow System ist ein einfaches Gitternetz wo der Rücken aufliegt. Dadurch liegt der Rücken nicht am Fotorucksack auf und die Luft kann zirkulieren. Ich persönlich finde das sehr angenehm zu tragen, da ich nicht die harte Rückseite des Fotorucksackes direkt am Rücken spüre.

Vorderseite des Genesis Denali Fotorucksack

Rückseite des Genesis Denali Fotorucksack

Seitenansicht des Genesis Denali Fotorucksack

Da ein Fotorucksack nicht für die Vitrine gemacht ist sondern ein Outdoor Rucksack ist, geht es nun fleißig ans packen.

Hierzu habe ich bereits einen Artikel namens Eifel Explorers, das Abenteuer entdecken geschrieben indem ich meine Packliste erkläre. Welche Prioritäten ich setze und wieso ich was mitnehme. Dazu hilft mir selbstverständlich das individuale System des Fotorucksackes, was sich an meine Bedürfnisse anpassen lässt.

Und so sieht das ganze in etwa aus …

Genesis Denali Fotorucksack Packing

Da der Fotorucksack bereits ein Eigengewicht von etwa 1,5 Kilogramm hat, macht jedes überflüssige Equipment den Rucksack nur schwerer. Genau das möchte ich vermeiden, wenn ich 8 KM, 9 KM oder gar 10 KM auf Fototour bin. Ich setze nicht ständig den Rucksack ab und kann meinen Rücken dadurch Erholung bieten. Da merkt man jedes Kilogramm am Ende des Tages.

Neben Essen und Trinken, einem Handtuch, Müllbeutel, Kleidung, was schon Gewicht ausmacht, kommt das Fotoequipment dazu. eine Auflistung was ich mit auf die Eifel Explorers Tour mitnehme, findet ihr nachfolgend.

Packinglist Eifel Explorers Tour

1 // Genesis Denali Fotorucksack

2 // Togopod Panorama Luisa

3 // 3x ScanDisk Ultra 32GB SDHC (eine Speicherkarte schon in der Kamera eingesteckt)

4 // 3x Patona Premium Akku (ein Akku bereits in der Kamera)

5 // Ladekabel USB zu Micro-USB mit Netzstecker für die Steckdose

6 // Pixel TW-282 Funkauslöser

7 // Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku

8 // Taschenlampen (Bosch)

9 // Reinigungstuch (DM Microfaser Brillenputztuch)

So sieht meine Packlist für die Eifel Explorers Tour aus. Nicht viel dabei, nur das nötigste was man braucht. Dennoch hat der ganze Fotorucksack nun ein Gewicht von 6,8 Kilogramm.

Wie der Tragekomfort sein wird, gerade auf so einer Tour, werde ich später berichten können.

#deGrasi

Tags: #deGrasi #Duisburg #onLocation #Deutschland #NRW #Ruhrgebiet #Eifel #Fotorucksack #Genesis #GenesisDenali #EifelExplorers #Fototour #Osteifel #Vulkan

Link Hinweise

By | 2017-09-19T16:55:04+00:00 19 / September / 2017|Categories: Blog|Tags: , , , , , , , , , , , , |0 Comments

About the Author:

{when nothing goes right – go left!}

Shootings im Freien – bei jedem Wetter, an jedem Ort der Metropole Ruhr – lassen den Menschen mit der einzigartigen Natur verschmelzen. Ob Frau oder Mann, Groß oder Klein, Familien oder zwei sich liebende Menschen … bei mir bist Du richtig

Leave A Comment